Fifa - 2010

Fifa2010

Lucile Bardin

Marthe-Louise Bentz

Yvonne Bernhardt

Viviane Bertel

Joana Bosse

Laura Broich

Jan Burzlaff

Clara-Sophie Cantagrel

Jeanne Chapy

Raphael Chiquet

La FIFA (Filière franco-allemande) est davantage qu´un groupe d´étudiants. Se renouvelant chaque année depuis 1999, la FIFA est en effet un cadre formateur long de cinq ans permettant un développement de la personnalité de tout étudiant étant persévérant et donc prêt à terminer ce double cursus franco-allemand. Se traduisant par l´obtention d´un double diplôme, la personnalité de chaque "FIFA" est stimulée au cours de ses études. Il y a d´une part l´environnement universitaire avec des focalisations ainsi que des des méthodologies d´enseignements divergentes et l´environnement des deux pays. Cette expérience influe donc sur la manière de voir le monde, penser celui-ci, de s´y adapter et de le critiquer en vue de tenter de l´améliorer.

Finalement, la résultante étant qu´un(e) FIFA devient flexible, doué(e) d´une ouverture d´esprit avec des capacités d´adaptation, d´une culture généraliste tout en étant spécialisé(e) dans un domaine. Sans oublié la facilité de communiquer avec autrui!

Hannah Cornelsen

Marie Delahaye

Anais Denigot

Lioba Donner

Louis Doucet

Paul Dupin

Valérie Duru

Patty Dymny

Audrey Evrard

Jörn Fritzenkötter

Stephanie Gradstein-Serna

Hallo, ich bin Stephie und zwar weder wirklich Deutsche noch Französin, aber irgendwie trotzdem in diesem Studiengang gelandet. Die "Fifa" ist mein Traumstudiengang und ich kann es jedem empfehlen, der gerne das deutsche und französische Bildungssystem kennen lernen möchte und sich für Politik, Wirtschaft, Geschichte usw. interessiert. Das beste finde ich immer noch die Fifaner selbst; seit Studienbeginn habe ich wirklich tolle Menschen kennen gelernt. 

Emna Hamila

Louise Haushofer

Sophie Jade

Delphine Jaouen

Cecilia Johnson-Ferguson

Laurine Kleitz

Alexander Lang

Carina Lange

Susanne Loop

Hallo,

ich heiße Susanne. Schon meine ganze Schullaufbahn (nach der Grundschule) war deutsch-französisch geprägt. Deshalb stand auch vor dem eigentlichen Studienfach fest, dass ich gerne einen deutsch-französischen Studiengang machen möchte. Letztlich bekam Münster dann den Zuschlag vor anderen möglichen Studienorten, an denen ich Zusagen für einen Studienplatz bekam.

Schon bei unserem Bewerbungsgespräch in Münster habe ich die damalige FIFA 2 für ihren Sprachenkauderwelsch bewundert... Und jetzt sprechen wir selber so :)!

Ich bin immer noch sehr froh über meine Studienwahl, da mir die Fächer gut gefallen, die Auslandsphase eine echte Bereicherung ist und unsere Sprachkenntnisse nicht aufhören sich zu verbessern!

Victor Mardellat

Adèle Mitton

Edouard Ohleyer

Lisa Poisson-Quinton

Martin Sacher

Hanna Schwartz

Clara Soudan

Julien Staskiewicz

Joseph Tarabay

Mael Tichani

Noemi Trompeter

Zurück